0800 40 20 999 Warenkorb (0)

Hotelgutschein für Gasthof zum Hirsch: Bayerische Gemütlichkeit, Lego-Land & Golfen

Gasthof zum Hirsch: Bayerische Gemütlichkeit, Lego-Land & Golfen

magazinImg

Wunderbares Essen, herzliche Gastfreundschaft, ein urig-bayrischer Biergarten, Landidyll und vielleicht sogar der ein oder andere Storch erwarten Sie beim Gasthaus zum Hirsch, ca. eine Stunde westlich von München gelegen. Neben der herrlichen Natur und hinreißenden, barocken Bauwerken ist das nur wenige Kilometer entfernte „Legoland“, einer der größten Vergnügungsparks Deutschlands, ein beliebtes Ausflugsziel in der Region.
magazinImg Mitten am Markplatz des 8000 Seelen Städtchens Ichenhausen begrüßen grüne Fensterlädchen, bunte Fahnen und ein Torbogen mit der in den bayerischen Landesfarben gehaltenen Aufschrift „Biergarten“ erfrischungs- und erholungsbedürftige Gäste. Das zentral gelegene Hotel im „Schwäbischen Barockwinkel“ blickt auf eine lange Geschichte zurück: Schon seit 1372 bemüht man sich hier um das Wohlbefinden der Gäste. Bayrisches Bier und kreativ interpretierte schwäbische Schmankerln aber auch Internationales aus der mehrfach prämierten Küche sorgen für viele, begeisterte „Ahs“ und „Ohs“ sowie geselliges Beisammensein in urig-bayrischer Atmosphäre.
magazinImg Um die Zufriedenheit der Gäste und den Geschmack der Speisen zu garantieren, wird alles frisch gekocht, gebacken und gebraten, Saisongerichte sind ein wichtiger Bestandteil der Speisekarte. Wert legt der Küchenchef auch auf die Entfaltung des Eigengeschmacks der einzelnen Komponenten, Geschmacksverstärker sind ein absolutes No-Go. Diese Haltung spiegelt sich beispielsweise in der Verwendung von Bio-Eiern und hausgemachter Marmelade wider. Für Wohnkomfort sorgen gemütliche Zimmer im Landhausstil. Warme Farben und viel Holz unterstreichen dabei die heimelige Note noch zusätzlich.
magazinImg Lektüre steht in einer kleinen Bibliothek bereit, die großzügige Dachterrasse lädt zum ausgiebigen und ungestörten Sonnenbaden ein. Aktivurlaubern kommt die schöne Umgebung mit herrlichen Barockkirchen und Schlössern für Ausflüge gelegen. Am meisten freuen sich jedoch wohl die kleinen Gäste über das nur 9 Autominuten entfernte „Legoland“ mit unzähligen Attraktion und über 56 Millionen Lego-Steinen.
AFOLs (Adult Fan Of Lego) bereiten ihrem inneren Kind natürlich auch eine Riesenfreude mit einem Legoland-Besuch. Beschaulicher geht es bei einer Runde Golf im nur 12 Autominuten entfernten 18-Loch Golf Club Schloss Klingenburg zu. Und mit ein wenig Glück erhascht man sogar einen Blick auf die legendären Ichenhausener Störche.

Neugierig? Entdecken Sie das Gasthof zum Hirsch mit der
>>Urlaubsbox „Kleine Auszeit für Zwei“<<.

Highlights der Region:


Ein bisschen Himmel auf Erden:
Klöster, Stift und Wallfahrtskirchen


Gleich drei zwischen 1125 und 1130 erbaute, barocke Klöster befinden sich in nächster Nähe zu Ichenhausen. Egal ob man spirituelle Kraft schöpfen oder barocke Baukunst, die den Begriff „Schwäbischer Barockwinkel“ prägte, bewundern möchte – diese Gotteshäuser sind in jedem Falle wunderbare Ziele. Da wäre zum einen das prachtvolle Dominikanerinnenkloster Wettenhausen, zum anderen das Kloster Ursberg der franziskanischen St. Josefskongregation mit der wunderschönen Klosterkirche und zum dritten das ehemalige Augustinerchorfrauenstift Edelstetten. Alle drei sakralen Bauten befinden sich nur zwischen 8 und 21 Minuten per Auto vom Gasthof zum Hirsch entfernt. Im Stil des schwäbischen Barocks gleicht die „Innenausstattung“ der ebenfalls nur 15 Autominuten entfernten Wallfahrtskirche Allerheiligen in Jettingen-Scheppach „volksliedhaft fröhlichem Rokoko“, zumindest wenn es nach Karl Ludwig Dasser geht. Ein echtes Highlight ist die nur 25 km von Ichenhausen entfernte Wallfahrtskirche Maria Vesperbild. Das Gnadenbild der Pietà am Altar und die Fatima-Grotte mit der lebendigen Marienfigur im Zentrum ziehen jährlich hunderttausende Besucher an. An den großen Feiertagen schmücken Kerzen- und Blumenteppiche die Grotte, über 1000 Stein-Täfelchen an den Wänden bezeugen die Hilfe der Gottesmutter.

Gold wohin das Auge reicht:
Ikonen Museum Schloss Autenried


Das größte Ikonen-Museum außerhalb der slawischen Länder und Griechenlands verbirgt sich im von außen zwar etwas renovierungsbedürftigen Schloss Autenried in Ichenhausen, beherbergt aber im Inneren wahre Schätze griechisch-orthodoxer Kunst. Zu sehen sind über 2000 Heiligenbilder vom Frühchristentum bis zur Gegenwart, hauptsächlich aus dem 16., 17., 18., und 19. Jh., aber auch rund 500 kunstgewerbliche Exponate wie Goldschmiedearbeiten, Bronzegüsse, Stickereien, kirchliche Gewänder, Holzschnitzereien, Elfenbeinarbeiten, Handschriften und Bücher. Informationen über die wertvollen Kunstwerke geben ein paar freundliche, orthodoxe Padres, die auf Wunsch auch mitgebrachte Bilder begutachten.

Legendär! Legoland Günzburg


Kleine Schatzsucher, Piraten, Entdecker und tollkühne Ritter toben sich im beliebten Legoland spielerisch aus. Bei Vergnügungen wie Wildwasserbahn- oder Achterbahnfahren und dem Besuch eines 4D-Kinos sowie eines begehbaren Meeresaquariums mit Tunnelröhre schlagen Kinderherzen höher. Herzstück des mit über 50 Attraktionen gespickten Vergnügungsparks ist neben verschiedenen Themenwelten wie beispielsweise dem Land der Piraten, der Ritter und der Abenteuer sicherlich das „Miniland“. Dort wurden aus über 25 Millionen Lego-Bausteinen berühmte Bauwerke und Orte wie z.B. Venedig, Schloss Neuschwanstein oder die fünf höchsten Wolkenkratzer der Erde detailgetreu rekonstruiert. Workshops, Shows u.v.m. runden das Angebot ab.