Mai im Wienerwald

 

Die Ferne ist normalerweise ein verheißungsvoller Ort. Außer im Mai, da liegt das Gute so nah, dass man es sogar vom Fenster aus sehen kann. In diesem herrlichen Monat ist es ein Vergnügen, den Bäumen beim Sprießen, den Blumen beim Blühen und der Sonne beim Strahlen zuzusehen und dabei den herrlichen Duft der Natur mit jedem Atemzug aufzunehmen. Am liebsten tue ich das in meiner Heimat, dem schönen Wienerwald. Lassen Sie sich einladen zu einem kleinen Streifzug durch diesen fabelhaften Biosphärenpark vor den Toren Wiens. Die interessantesten Ausflugsziele und schönsten Maibräuche habe ich hier in einer kleinen aber feinen Best-of-Sammlung für Sie zusammengestellt.

 

 

Der Wienerwald: 
Daten, Fakten & Highlights

Der Wienerwald, seit 2005 UNESCO-Biosphären­reservat, ist die Kultur- und Mittel­gebirgs­landschaft, die Wien auf 1250 km² mit Laub­wäldern, Bergen und viel­fältigen Offenland-Bereichen im Westen umschließt. 
Teile des Wienerwaldes reichen in sieben Bezirken hinein bis nach Wien, der einzigen Weltstadt, die zum Teil in einem Biosphärenpark liegt. Unzählige Natur- und Kulturschätze finden sich in diesem auch sozioökonomisch bedeutenden Erholungsgebiet, das fast ein Zehntel der österreichischen Bevölkerung beheimatet.» weiterlesen

 

 

Sommerfrische im Freibad – das Vöslauer Thermalbad

Im Mai öffnen sich endlich die Türen der Freibäder. Wenn man nicht gerade in der glücklichen Lage ist, am See oder am Strand zu wohnen, führt eigentlich kein guter Weg an dieser erfrischenden Sommerfreude vorbei. 
Das schönste Freibad im Wienerwald – und überhaupt – ist für mich das Thermalbad in Bad Vöslau. Auf 45 000 m² Park- und Waldflächen und 3 Ebenen fühlt man sich ein wenig in die Zeit der Jahrhundertwende zurückversetzt. Kaiserliches Sommerfrische-Ambiente und die in Schönbrunnergelb gehaltenen historischen Kabanen (kleine Appartements, die für den Sommer oder ganzjährig gemietet werden können), Steintreppen und –statuen mit antik-römischer Anmutung, efeubewachsene Säulen auf der einladenden Balustrade über dem Sportbecken, riesige, dicke Platanen und ein großes Naturbecken mit Insel und Brücke bereiten gemeinsam mit dem Waldbecken ein beinahe nostalgisches Badevergnügen. » weiterlesen

 

 

Römer-, Kaiser-, Biedermeier- und Kurstadt Baden

In Baden, das seinen Namen „Aquae“ (deutsch: Bäder) schon von den Römern zur Zeit des Kaisers Claudius (41 – 54 n.Chr.) aufgrund seiner jahrtausendealten, heißen Schwefelquellen erhalten hat, lässt es sich genussvoll leben. Als Magnet vieler Berühmtheiten aus dem Adel über die Politik bis hin zu Musikern und Künstlern, hat sich Baden den Charme der „guten alten Zeit“ größtenteils bewahrt. 
Vielfältige, fantasievoll und originell gestaltete Villen spiegeln noch heute den Glanz der Monarchie wider. Über Jahrhunderte weg galt Baden als bekannter, mondäner Kurort. Hier über ein eigenes Domizil zu verfügen galt als Privileg, das sich nur wenige leisten konnten und das dem wohlhabenden Bürgertum oder dem Adel vorbehalten war. » weiterlesen

 

 

Brauchtum, Kultur und Religion im Mai

Pünktlich zum 1. Mai, dem Tag der Arbeit, erstrahlt der Maibaum in beinahe allen Gemeinden. Man schmückt, bewacht und „stiehlt“ den geschälten und bekränzten Baumstamm oder kraxelt an ihm hoch, das gehört einfach dazu. 
Auch der von der Amerikanerin Ann Jarvis gegründete Muttertag am jeweils 2. Sonntag im Mai ist untrennbar mit diesem Monat verbunden, auch wenn Ms. Jarvis ob der Kommerzialisierung des Muttertages diesen im Nachhinein wohl gerne wieder abgeschafft hätte.  

Im katholischen Glauben ist der Mai der Mutter Jesu geweiht und wird auch „Marienmonat“ genannt. Das farbenreiche Aufblühen der Natur erinnert symbolisch an die Gottesmutter als „edle Rose“ und „schönste Blume“. 
» weiterlesen

 

 

Österreichs größtes Fitnesszentrum ohne Dach

Der Wienerwald ist seit jeher eine Oase der Erholung und Regeneration. Laut einer Studie der MedUni Wien nutzen 90 % der ÖsterreicherInnen den Wald in ihrer Freizeit. Am liebsten gehen die Menschen im Wald spazieren (jeder Zweite) und immerhin jeder Fünfte nützt den Wald für sportliche Aktivitäten wie Radfahren, Wandern oder Laufen. Positive Effekte wie Stressabbau, Stärkung der Immunabwehr und Verbesserung der Schlafqualität fördern dabei das Wohlbefinden und stimmen glücklich. Mit den steigenden Temperaturen macht die Bewegung in der frischen Luft jetzt noch mehr Freude. Damit auch die Optik stimmt, empfehlen wir JOY sportswear für das passende Sport- und Freizeitoutfit, welches Komfort und Bequemlichkeit mit sportlichem Design verbindet. Damit tanken Sie beim Training in der freien Natur oder beim Entspannen auf und machen gleichzeitig eine gute Figur.

 

 

  

Brigitte Kantusch

Urlaubsbox Redaktionsleitung
Nach Ihrem Kommunikations- und Medienstudium hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht.
Seit Juli 2015 ist sie dem Thema Urlaub in all seinen Facetten mit flinker Feder auf der Spur.



Bezahlmethoden:

Sicher einkaufen mit
     

Kooperationen:

Kontakt:

 0800 40 20 999
Kontaktformular
Servicezeiten:
Mo-Do 8:30 - 17 Uhr
Fr 8:30 - 15 Uhr