Meeresrauschen und Möwenwecker: KurparkHotel Warnemünde

 25.03.2019
 

 

Unser eleganter, familiengeführter Vier-Sterne-Partnerbetrieb, das KurparkHotel Warnemünde, befindet sich im Herzen des beliebten Ostseebades in der ruhigen Kurhausstraße vis-à-vis der denkmalgeschützten Kurparkanlage. Die exklusive Jugendstilvilla im Louis-Philip-Stil aus dem Jahr 1890 wurde mehrfach umgebaut und dabei behutsam renoviert.

 

Die insgesamt 18 individuell eingerichteten, hellen Zimmer – keines gleicht dem anderen – sind überaus geräumig. Freundliche Farben und das altenglische Ambiente verströmen gleich nach dem Eintritt eine behagliche Atmosphäre. Die edle Einrichtung wird von Badezimmern mit WC und Dusche, SAT-TV, Radio, Minibar, Safe, Telefon, Föhn und gemütlicher Sitzecke komplettiert. Manche Zimmer verfügen sogar über einen eigenen Balkon bzw. eine Terrasse. WLAN ist zur kostenfreien Nutzung in allen Bereichen verfügbar.

 

Gut zu wissen: Fahrräder können im Haus geliehen werden. In jedem Zimmer steht Ihnen außerdem eine Art digitaler Concierge in Form eines Tablets zur Verfügung. Darauf finden Sie unter anderem nützliche Tipps, Informationen und Ausflugsanregungen für Warnemünde und die nähere Umgebung.

Im hauseigenen Restaurant erwartet Sie jeden Morgen ein üppiges Frühstück vom Buffet, das bei Schönwetter auf der kleinen Terrasse bzw. Veranda eingenommen werden kann. Abends lässt man sich hier nieder, um die mediterran-regionale Küche bei einem edlen Tropfen zu genießen.

 

Wer in diesem zauberhaften Hotel absteigt, wohnt in unmittelbarer Strandnähe. Keine 50 Meter trennen Sie von der Ostseeküste, die zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt.

Was man in Warnemünde außer einem Strandbesuch noch erlebt haben muss? Flanieren am „Alten Strom“, der Bummelmeile schlechthin, Schiffe gucken an der Westmole, Bismarckbrötchen auf dem Fischmarkt essen und das Wahrzeichen Warnemündes, den so genannten Teepott, besuchen, in dem neben einem Museum zahlreiche Restaurants und Cafes untergebracht sind. Selbstverständlich sollte man auch auf den 31 Meter hohen Leuchtturm steigen, um Warnemünde und die Ostsee von oben zu überblicken. Beim Bummel durch die gepflasterte Alexandrinenstraße schlendert man entlang entzückender, historischer Fischer- und Kapitänshäuser.

Ausflugs-Tipp: Natürlich sollte man auch einen Kurztrip nach Rostock einplanen. Die nur 10 Kilometer von Warnemünde entfernte Hansestadt ist per S-Bahn, Bus und natürlich über einen Schiffsliniendienst rasch erreicht.

Mehr Info: www.kurparkhotel-warnemuende.de

 

Buchungsinfos

Haben Sie Interesse bekommen, das KurparkHotel Warnemünde selbst kennenzulernen? Ein Kurzurlaub in diesem Haus ist über die

>>Urlaubsbox „Traumhaftes Deutschland" hier erhältlich.<<

Artikel teilen...





Newsletter