Österreichs Seen

 

Vieles spricht gerade während der Sommermonate für einen Kurzurlaub in Österreich. Glasklare Seen in beeindruckender Bergkulisse garantieren erfrischende und einzigartige Erlebnisse in der Natur. Wir haben die sieben schönsten Seen der Alpenrepublik für Sie gelistet und mit einem Meer an Zusatzinformationen versehen.

 

Millionenfach fotografiert: Hallstätter See, Oberösterreich

Imposante Berge – Dachstein, Sarstein, Plassen – umzingeln den 8,5 km² großen Hallstätter See im oberösterreichischen Salzkammergut. Das Wasser-Kleinod, das eine maximale Tiefe von 125 Metern erreicht, wurde einst vom Dachsteingletscher geformt und mutet von oben betrachtet wie ein Fjord an. Im zauberhaft gelegenen Städtchen Hallstatt, das zur UNESCO Weltkulturerbestätte erklärt wurde, tummeln sich nicht nur im Sommer Touristen aus aller Welt. Zwischen den steil aufragenden Bergen drängen sich die Häuser – teilweise sogar auf Pfählen in den See gebaut – dicht aneinander. Die Schönheit des historischen Ortes, der seine Entstehung einem reichen Salzvorkommen zu verdanken hat, wurde sogar in der südchinesischen Stadt Luoyangzhen nachgebaut. Im malerischen Original kommen neben Wasserratten und Flaneuren, auch Naturliebhaber und Genießer auf ihre Kosten.

urlaubsbox-Tipp Unvergesslich: Auf dem Fahrgastschiff Stefanie einmal in den Sonnenuntergang schippern.

urlaubsbox-Partner in der Region 20 km von Hallstatt entfernt serviert man im Landgasthaus „Zur NockenToni“ in Bad Ischl köstliche Gerichte in zauberhafter Atmosphäre. (Link: https://www.nockentoni.at)

 

 

Wasserjuwel in Kärnten: Millstätter See, Kärnten


Österreichs südlichstes Bundesland ist reich an Seen, die in ihrer Vielfalt auf engem Raum kaum zu überbieten sind: Neben zauberhaften Gebirgs- und Moorseen stehen traumhaft schön gelegene und vergleichsweise warme Landseen wie der 13,3 km² große Millstätter See bei Kurzurlaubern, Anglern und Badefreunden hoch im Kurs. Umgeben von den sanften, größtenteils dicht bewaldeten Bergrücken der Millstätter Alpe, den Nockbergen und Julischen Alpen im Hintergrund schmiegt sich der 11,5 km lange und mit seinen 141 Metern tiefste und einer der fischreichsten Seen Österreichs wie ein Schwimmbecken einladend in die imposante Landschaft. Die größten Orte finden sich mit Millstatt, Seeboden und Döbriach am Nordufer. Insgesamt 12 Strandbäder laden in den Sommermonaten zum Baden ein. Wer Abwechslung und Aktivität sucht, radelt gemütlich den 27 km langen Radrundweg um den Millstätter See ab.

urlaubsbox-Tipp: Verbindend: mit seinem Partner auf dem 8,5 km langen Liebes-Weg über die Alexanderhütte und durch das Granattor wandern.

urlaubsbox-Partner in der Region Ca. 1 Kilometer vom Ufer entfernt liegt das Hotel Zur Post in Döbriach am Millstätter See. Seit über 100 Jahren und in fünfter Generation wird das Hotel liebevoll als Familienbetrieb geführt. (Link: http://hotelzurpost.co.at)

 

 

Der Größte: Neusiedler See, Burgenland


Im östlichsten und zugleich kleinsten Bundesland Österreichs gelegen trumpft ein einzigartiger Steppensee mit Besonderheiten auf. Da der Bodensee hauptsächlich in Deutschland bzw. der Schweiz liegt, darf sich der 320 km² große Neusiedler See mit dem Superlativ „Österreichs größter“ schmücken. Nur 90 km² seiner Gesamtwasserfläche liegen auf ungarischem Staatsgebiet. Aus der Vogelperspektive wie ein überdimensionaler Schuhlöffel anmutend, ist der nur 1,3 Meter tiefe Neusiedler See fast vollständig von einem üppigen Schilfgürtel umgeben, der nach dem Donaudelta das größte Schilfgebiet Europas und zugleich den Lebensraum für eine einzigartige Tierwelt bildet. Dank der Errichtung zweier Nationalparks, Neusiedler See-Seewinkel und Fertő-Hanság und der Ernennung zum UNESCO-Welterbe bleibt dieses reiche Biotop dauerhaft streng geschützt. Begünstigt durch das panonnische Klima kann der Urlauber am Neusiedler See den Sommer sehr früh und lang genießen.

urlaubsbox-Tipp: Großes Kino: Auf Birdwatching-Touren u.a. Gänse, Störche und Reiher beobachten.

urlaubsbox-Partner in der Region Im edlen Restaurant Paradiso Pannonia Sandhöhe kann man – mit Blick über den Neusiedlersee und die Weinberge – regionale Spezialitäten und erlesene Tropfen genießen (Link: http://www.paradiso-pannonia.at); Im gehobenen Restaurant Knappenstöckl diniert man wie ein König. Das feine Restaurant ist nämlich im Barockschloss Halbthurn beheimatet (Link: http://cms.restaurant-wieser.at).

 

 

Garantiert erfrischend: Achensee, Tirol


Nördlich von Jenbach liegt, eingebettet zwischen Karwendel- und Rofangebirge, der 6,8 km² große Achensee. Da die Wassertemperatur im türkisblauben bis zu 133 Meter tiefen Gebirgssee nur selten über 22 Grad Celsius klettert, garantiert Tirols größter See, dessen Ufer durchgehend frei zugänglich ist, auch an heißen Tagen eine willkommene Erfrischung. Fünf Ferienorte am Wasser haben sich vor allem auf sportlich-aktive Urlauber und Familien eingestellt. Mit seiner einmaligen topographischen Lage bietet der See neben hervorragender Wasserqualität auch optimale Windbedingungen – leichter Südwind am Vormittag, kräftiger Nordwind am Nachmittag – und steht daher bei Tauchern, Surfern, Kitern und Seglern hoch im Kurs. Wer noch kein Profi ist, kann in diversen Wassersportschulen Ausbildungskurse buchen. Zudem lässt hoch über dem See ein 500 Kilometer umspannendes Wegenetz Wanderherzen höher schlagen.

urlaubsbox-Tipp: Wasser-Sightseeing: Bei Achenkirch in 12 bis 30 Metern Tiefe im Unterwasserparkour an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, die durch Seile verbunden sind, entlang tauchen.

urlaubsbox-Partner in der Region Das Naturhotel Alpenblick in Maurach ist der perfekte Ort für einen Auszeit am Achensee (Link: http://www.naturhotel-alpenblick.at).

 

 

Pittoresk: Grundlsee, Steiermark


Am 4,22 km² großen Grundlsee, auch „Steirisches Meer" genannt, ist die gute alte Sommerfrische noch allgegenwärtig. In den kleinen Ortschaften am smaragdgrünen See, der von den steil aufragenden Gipfeln des Toten Gebirges umgeben ist, kann man als Urlauber auf Spaziergängen eine hinreißende Atmosphäre genießen. An traditionelle Häuser, vorwiegend aus rötlich schimmernden Lärchenholz gebaut, reihen sich kleine Villen und zauberhafte Schlösschen. Sie erzählen Geschichten von Schriftstellern, Künstlern und noblen Städtern, die sich während der Sommermonate einst vom Zauber des Grundlsees inspirieren ließen. Wer heute die pure Erholung sucht, ungestört in romantischen Buchten baden will oder in märchenhafter Umgebung wandern will, ist am Grundlsee goldrichtig. Must-Do: Auf der 3-Seen-Tour schippert man ab dem Seehotel Grundlsee nach Gössl, von wo aus man in 20 Minuten zum geheimnisvollen Toplitzsee wandert. Weiter geht’s per Motorboot an Wasserfällen vorbei zum romantischen Kammersee und zum Ursprung der Traun.

urlaubsbox-Tipp: Genuss hoch drei: Im Holzboot, einer so genannten Plätt’n sitzend auf dem Grundlsee ein Gourmetfrühstück genießen!

urlaubsbox-Partner in der Region Im Narzissen Vital Resort, Bad Aussee wird Erholung garantiert. Wellness und Kulinarik werden hier großgeschrieben. (Link: http://www.vitalresort.at).

 

 

Der Beliebteste: Wolfgangsee, Salzburg


Knapp 35 Kilometer südöstlich von Salzburg liegt der 13 km² große Wolfgangsee. Er gehört zu den schönsten Alpenseen Österreichs und ist daher eines der touristischen Zentren des Salzkammergutes. Direkt am See befinden sich die Gemeinden Sankt Gilgen, Strobl, sowie das in Oberösterreich liegende Städtchen Sankt Wolfgang, das über die Operette „Im Weissen Rössl vom Wolfgangsee“ international bekannt wurde. Schafberg, Zwölferhorn und das Almenhochplateau der Postalm umgeben den maximal 114 Meter tiefen überaus fischreichen See, der Wassersportler, Angler und Aktivurlauber aus aller Herren Länder anzieht. Faszinierende Unterwasserwelten finden sich, wo die Litzl- und Falkensteinwand jeweils aus über 100 Metern Höhe senkrecht in den See abfallen, sich unter Wasser fortsetzen und dabei eindrucksvolle Formationen und somit ein Paradies für Taucher bilden. Wer am See urlaubt, muss selbstverständlich im Weissen Rössl am Wolfgangsee einkehren, wo man seit über 500 Jahren gepflegte Gastlichkeit zelebriert.

urlaubsbox-Tipp: Unter Volldampf: Eine Fahrt mit der nostalgischen Schafbergbahn ist ein unvergessliches Erlebnis. Die steilste Zahnradbahn Österreichs und eine der ältesten der Welt schnauft in 35 Minuten ab Sankt Wolfgang auf den Schafberg.

urlaubsbox-Partner in der Region Als eine Insel der Ruhe – mit eigenem Badestrand – liegt im Herzen von St. Wolfgang das Seeböckenhotel Zum Weißen Hirsch (Link: http://www.weisserhirsch.at).

 

 

Nachhaltig: Weissensee, Kärnten


Am Fuß der Gailtaler Alpen, umgeben von Bergwälden liegt in einer Höhe von 930 Metern der 6,5 km² große Weissensee, dessen 23 Kilometer langes Ufer nur zu einem Drittel bebaut ist. Der Rest des 100 Meter tiefen Kärntner Wasseridylls, an dem keine durchgehende Straße am Ufer entlang führt, steht streng unter Natur- und Landschaftsschutz. Die Weissenseebrücke verbindet an der schmalsten Stelle das Nord- mit dem Südufer und ist gleichzeitig ein beliebter Aussichtspunkt auf den West- und den Ostteil des Sees. Seit 2015 verkehrt mit der Alpenperle das erste Elektro-Hybrid-Schiff Österreichs auf dem Weissensee, an dem im Winter 1986 Szenen aus dem berühmten James Bond Streifen „Hauch des Todes“ gedreht wurden. Der Name Weissensee geht auf die weißen Kreidesandbänke zurück, die den See am Ufer säumen. Der gleichnamige Hauptort am Ufer hat sich als Mitglied der so genannten Alpine Pearls klimafreundlichem und umweltschonenden Tourismus verschrieben.

urlaubsbox-Tipp: Kulinarischer Hochgenuss: 22 Fischarten sind im Weissensee zu Hause. Im Restaurant „Die Forelle“ kredenzt man vorzügliche Slow-Food-Gerichte.

urlaubsbox-Partner in der Region Im Cafe Restaurant Senso e Vita in Techendorf genießt man mit Blick auf den Weissensee österreichische Kuchenspezialitäten und internationale Küche.

 

   



Bezahlmethoden:

Sicher einkaufen mit
     

Kooperationen:

Kontakt:

 0800 40 20 999
Kontaktformular
Servicezeiten:
Mo-Do 8:30 - 17 Uhr
Fr 8:30 - 15 Uhr