Märchenhaft romantisch: Schlösser und Burgen

 12.04.2019 |  

 

Schlösser und Burgen gelten rein architektonisch als Verkörperung längst vergangener, feudaler Zeiten. Während Burgen hauptsächlich im Mittelalter und in erster Linie aus Gründen der Wehrhaftigkeit erbaut wurden, entstanden Schlösser deutlich später ab der Renaissance, hauptsächlich im 15. und 16. Jahrhundert. Heute kann man die prachtvollen Stammsitze von Königen und Adelsgeschlechtern besuchen, in manchen Fällen sogar vor Ort übernachten und sich für kurze Zeit einmal wie ein König, Burgfräulein oder Ritter fühlen.

 

Die imposanten Landmarken haben ihre ursprüngliche Funktion natürlich längst verloren, allerdings zählen die prunkvollen Gebäude mittlerweile zu den beliebtesten Touristenattraktionen. Zahlen, die das verdeutlichen: Alleine die Burgen und Schlösser in Deutschland verzeichnen pro Jahr rund 25 Millionen Besucher. Schloss Neuschwanstein zählt laut entsprechender Webseite zu den meistbesuchten Schlössern Europas. Rund 1,5 Millionen Menschen besichtigen die einstige Rückzugsburg von König Ludwig II jährlich. Während der Sommermonate drängen sich durchschnittlich mehr als 6.000 Besucher pro Tag durch die Räume des Märchenkönigs.

 

Warum sind Schlösser als Ausflugsziele eigentlich so beliebt? Weshalb träumen wir von Burgen und ähnlich imposanten Orten? Zum einen natürlich, weil die märchenhaften Orte als Landmarken per se als kulturgeschichtliche Orientierungspunkte an weithin sichtbaren, einzigartig schönen Orten in der Landschaft stehen und dabei an längst vergangene Zeiten erinnern. Zudem zählen Schlösser und Burgen zu den ersten Gebäuden, von denen wir als Kinder in zahlreichen Märchen und Sagen hören. Kein Wunder also, dass wir uns seit Kindheitstagen nach Erkern, Türmen, prunkvollen Festsälen, geheimnisvollen Gängen und insgeheim vielleicht sogar nach Schlossgespenstern sehnen. Mit dem heutigen Newsletter stellen wir Ihnen bezaubernde Regionen und Hotels vor, die als romantische Kurzzeitresidenzen dienen.

 

Marienbad
Wer beispielsweise einen Kurztrip in die weithin bekannte tschechische Kurstadt Marienbad plant, kann vor Ort längst nicht nur die gesundheitsfördernde Wirkung zahlreicher Heilquellen genießen. Die geschichtsträchtige Kleinstadt mit ihren 13.000 Einwohnern erwartet ihre Gäste mit wunderschönen Parkanlagen, romantischen Kolonnaden, bezaubernden Pavillons und einladenden Cafés. Und nicht nur das: Ein Besuch in dem weniger als neun Kilometer von Marienbad entfernten Schloss Königswart, welches als Sommersitz vom Fürsten von Metternich bekannt wurde, ist beinahe schon Pflicht. Nur 34 Kilometer von Marienbad entfernt, liegt die Burg Loket. Sie wurde im 12. Jahrhundert gegründet und kürzlich erst aufwendig renoviert. Das barocke Schloss und die gotische Burg Petschau bieten sich ebenso wie Schloss und Burg Hauenstein für Tagesausflüge an.

urlaubsbox®-Partner vor Ort: Das Hotel DaVinci liegt in zentraler und dennoch sehr ruhiger Lage am Stadtrand Marienbads direkt am Eingang zum Naturschutzgebiet Kaiserwald. In unmittelbarer Nähe zur Nobelunterkunft befinden sich zwei der wichtigsten Quellen, die Rudolfs- und die Ferdinands-Quelle. Das zauberhafte Hotel befindet sich in einer neu renovierten Adelsvilla und bietet insgesamt 40 höchst komfortable Design-Zimmer. Ein eigenes Restaurant mit Garten und eine kleine, feine Spa-Abteilung runden das exklusive Angebot ab.

Mehr Info im Magazinbeitrag: >> "Kuren wie ein Kaiser: Hotel DaVinci" <<

 

Potsdam
Potsdam, die Hauptstadt des Landes Brandenburg, grenzt südwestlich an Berlin und ist streng genommen eine Insel. Die Stadt an der Havel ist vor allem für ihr historisches Vermächtnis als ehemalige Residenzstadt der Könige von Preußen bekannt. Potsdam zählt zweifellos zu den schönsten Städten Deutschlands. Wer Schlösser liebt, hat die Qual der Wahl. 17 eindrucksvolle Schlösser, Paläste und Prunkbauten schmücken nämlich das Bild der Stadt. Seit 1990 zählen die Prachtbauten zum UNESCO-Welterbe.

Das Größte: Das Neue Palais, welches unmittelbar neben Schloss Sanssouci, dem Schloss Charlottenhof und der Orangerie im Park Sanssouci liegt. Potsdam lässt sich auf vielfältige Weise entdecken. Ein besonderes Highlight: Potsdam vom Wasser aus erleben. Die Havel und ihre Seen bilden eine einzigartige Wasserlandschaft und außerdem das europaweit größte, zusammenhängende Binnenwassersportrevier. Potsdam, als Insel inmitten dieses Idylls gelegen, bietet eine atemberaubende und spannende Kulisse für einen Kurztrip der besonderen Art.

 

Freudenstadt
Zwischen Stuttgart und Karlsruhe befindet sich auf einem wunderschönen, bewaldeten Hochplateau die Kreisstadt Freudenstadt im Nördlichen Schwarzwald. Der 1599 erbaute Marktplatz mit seinen Arkaden und 50 Wasserfontänen, misst sage und schreibe 219 auf 216 Meter und darf sich Deutschlands größter Markplatz nennen. Der historische Platz mit seinen zahlreichen Ständen, Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten ist logischer Weise das quirlige Zentrum der heimlichen Hauptstadt vom Nordschwarzwald und bildet eine traumhafte Bühne für Feste und Kulturveranstaltungen. Das Hochplateau Freudenstadts bietet sich aber auch als Spielwiese für Rad- bzw. Wanderbegeisterte an. Durch die Region führen zahlreiche ausgeschilderte Rad- und Wanderstrecken mit atemberaubenden Ausblicken. Burgen- und Schlösserfans kommen im Schwarzwald natürlich auch auf ihre Kosten. Von Freudenstadt aus erreicht man beispielsweise die weniger als 60 Kilometer entfernte eindrucksvolle Burg Hohenzollern in etwa einer Stunde.

urlaubsbox®-Partner vor Ort: Wo der Gast König ist: Im liebevoll geführten Hotel Kniebishöhe kümmern sich Silke Marti und Dani Schnell seit November 2016 persönlich um jeden Gast. Die ambitionierten Betreiber des Hauses, welches auf 960 Meter in ruhiger Lage direkt am Waldrand von Freudenstadt liegt, haben sich dem Genuss verschrieben. Dani Schnells Urgroßmutter war Köchin am Kaiserlichen Hof in Wien und hat ihrem Urenkel wohl die Liebe zum Kochhandwerk vererbt. Zentrum des Hauses sind daher jene Orte, an denen vorzüglich gespeist, getrunken und entspannt wird. Ob in der Kaminlounge, im Garten oder Restaurant – hier wird geschlemmt.

Mehr Info im Magazinbeitrag: >> "Schwarzwälder Wanderhimmel: Hotel Kniebishöhe" <<

 

Buchungsinfos

Neugierig geworden? Entdecken Sie das Hotel DaVinci und das Hotel Kniebishöhe mit der

>> Urlaubsbox 'Berge, Seen & mehr' <<

Artikel teilen...





Newsletter