Walpurgisnacht im 21. Jahrhundert: Gruseln für Softies

 

Wenn die Hexen auf dem Bocksberg tanzen und auf die Ankunft des gehörnten Gottes warten, dann ist Walpurgisnacht. So sagt es jedenfalls die Überlieferung. Jahrhundertelang hatte das Ritual in der Nacht von 30. April auf 1. Mai den Ruf des Teufels-Festes, derzeit lebt sie als neo-mystische Feierlichkeit wieder auf. Andere sehen darin einfach nur einen guten Anlass zum Feiern.

Manche nehmen das Hexenfest durchaus ernst. Besinnen sich auf seine Wurzeln, vollziehen überlieferte Rituale, zelebrieren an kraftvollen Orten. Für die meisten ist es jedoch nur ein weiterer Anlass für eine feucht-fröhliche Zusammenkunft mit Freundinnen und Freunden, quasi eine Karnevals-Feier im Hexenkostüm. Ein harmloses Vergnügen? Oder steckt vielleicht doch ein Funken Wahrheit in den Überlieferungen und wir lassen uns mit bösen Mächten ein?
 

Menschen lieben das Spiel mit dem Feuer


Der Reiz des Verbotenen und das Spiel mit dem Feuer haben uns Menschen seit jeher fasziniert. In unserer Wohlstandsgesellschaft des 21. Jahrhunderts ist ein Walpurgisnacht-Fest so etwas wie die Extra-Soft-Version vom Spiel mit dem Feuer. Statt echten Hexen gibt’s lustige Kostüme, statt Zaubertrank süße Cocktails, statt satanistischen Ritualen ein fröhliches Fest mit Freundinnen und lauter Musik. Und den Gruselfaktor beziehen wir aus der entfernten Möglichkeit, dass die Überlieferungen vielleicht doch nicht reine Erfindung sind.
Nicht viel anders verhält es sich übrigens mit Halloween. Von der Nacht der Toten, die laut Mythos in dieser Nacht den Lebenden ganz nah sein sollen, ist bei der durchschnittlichen Halloween-Feier nicht viel übrig. Statt der Verstorbenen zu gedenken wird das Leben gefeiert. Und das ist gut so. 
Was beide Feste gemeinsam haben: Es gruselt sich so schön (auch, wenn es Gruseln für Softies ist)! Und einen Grund zum Feiern sollte man sich grundsätzlich nicht entgehen lassen. In diesem Sinne: Ein gruselig schönes Walpurgisnacht-Fest allen Hexen und Hexern weit und breit, auf (Bocks)-bergen und im Tal! 
 

 

Hier gehts zur Produktübersicht: Hotelgutscheine

 



Bezahlmethoden:

Sicher einkaufen mit
     

Kooperationen:

Kontakt:

 0800 40 20 999
Kontaktformular
Servicezeiten:
Mo-Do 8:30 - 17 Uhr
Fr 8:30 - 15 Uhr