Winterzauber pur! Weihnachtsmärkte in Skigebieten

(© Zell am See-Kaprun Tourismus /Faistauer Photography)

 

Mit dem Beginn der Adventszeit startet die stille und besinnliche Zeit, die sich in den Alpendörfern Österreichs besonders romantisch gestaltet. Vorweihnachtszeit in den Bergen – der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen und Punsch liegt in der Luft.

 

Aus den Häusern dringt der Geruch von frisch Gebackenem. Pferde ziehen ihre Schlitten über knirschenden Schnee langsam durch die Straßen. Die Natur tut ihr Übriges dazu und bietet die Bühne für ein außergewöhnliches Spektakel. Mit Einbruch der Dunkelheit verwandeln sich die Gassen der Städte in romantische Flaniermeilen. Wer in der Adventszeit für einen Kurztrip in die Alpen fährt, macht alles richtig. Tagsüber lockt der Wintersport, abends warten stimmungsvolle Stunden auf traditionellen Weihnachtsmärkten.

 

Adventszauber-Markt in Zell am See

Eingebettet in ein sagenhaftes Panorama offenbart Zell am See gerade in den Wintermonaten einen ganz besonderen Charme. Wenn der Winter im Salzburger Land Einzug hält, verwandelt sich die Stadt, welche auf einer kleinen Halbinsel liegt, in ein wahres Winterwunderland. Der Zeller See, an dessen Ufer sich weitere Ortsteile – Thumersbach, Prielau, Schüttdorf, Erlberg – schmiegen, lädt mit seiner durchgängigen Uferpromenade zu einem ausgedehnten Winterspaziergang am Wasser ein. Fallen die Temperaturen, bildet sich auf dem Zeller See eine meterdicke Eisschicht, welche gekehrt, poliert und auf Sicherheit geprüft, eine perfekte Eisfläche für Schlittschuhläufer und Wanderer bietet. Auf dem 1965 Meter hohen Hausberg, der Schmittenhöhe, wird eifrig Ski gefahren. 18 Lifte erschließen ein insgesamt 77 Kilometer umspannendes Pistennetz. Zudem garantiert das nur 10 Kilometer entfernte Gletscherskigebiet am Kitzsteinhorn in Kaprun ab November Schneesicherheit und beste Pistenbedingungen.

Wenn es nach einem aktiven Tag draußen in Zell am See dunkel wird, verwandelt sich die malerische Altstadt mit ihrer Fußgängerzone in ein stimmungsvolles Weihnachtsdorf. Die Lichter der Stadt spiegeln sich im See wider. An kunstvoll dekorierten Ständen des Zeller Adventszauber-Marktes werden regionale Spezialitäten und traditionelle Handwerkskunst angeboten. Auf dem Vorplatz des Ferry Porsche Congress Centers laden offene Feuerstellen und ein Weihnachtswald zu einer Glühweinpause ein. Ein echtes Highlight: Bei der so genannten Zeller Kripperlroas sind über 100 Weihnachtskrippen in einer Ausstellung zu bestaunen. Außerdem verkehrt während der Adventszeit die MS Schmittenhöhe jeweils samstags drei Mal täglich zu stimmungsvollen Adventsrundfahrten.

 

urlaubsbox-Partner in der Region: Das liebevoll geführte Hotel „Grüner Baum“ besticht mit seiner optimalen Lage im Zentrum von Zell am See. Kurze Wege in alle Richtungen: In nur wenigen Minuten sind die Seepromenade, die Gassen der Altstadt bzw. die Bergbahnen erreicht. Zum Haus gehören eine hauseigene Metzgerei und ein Traditionsgasthaus – beides echte Institutionen in Zell am See. Genuss und Kulinarik werden hier großgeschrieben.

Mehr Infos zum Hotel: www.gruener-baum.at

 

Advent wie damals – Wolfgangseer Advent

Soviel kann versprochen werden: Ein Besuch im Salzkammergut ist während der Adventszeit ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Besonders stimmungsvoll zelebriert man die besinnliche Vorweihnachtszeit am Wolfgangsee, was dem Wolfgangseer Advent seit vielen Jahren weltweit mediale Aufmerksamkeit beschert. Die drei am Ufer gelegenen Orte, Sankt Wolfgang, Sankt Gilgen und Strobl stimmen sich hinsichtlich der Veranstaltungsplanung natürlich ab, unterscheiden sich aber in der thematischen Gestaltung. In Sankt Gilgen feiert man den „Barocken Advent“. Die Häuser und Straßen der Gemeinde sind mit hunderten rotgoldenen Sankt Gilgener Adventskerzen geschmückt. 50 Großkerzen und eine 11 Meter hohe Kerze am Seeufer erleuchten das zauberhafte Örtchen in der dunklen Jahreszeit. An den kunstvoll dekorierten Ständen, von der Künstlerin Raja Schwahn Reichmann barock bemalt, werden kunsthandwerkliche Erzeugnisse und regionale Spezialitäten angeboten.

Ein „Romantischer Advent“ erwartet einen in Sankt Wolfgang. Die mächtigen Adventtore sind der Beginn der mit meterhohen Fackeln beleuchteten Laternenstraße. Auf dem See schwimmt eine überdimensionale Friedenslichtlaterne. Im Pfarrgarten bilden über 70 lebensgroße Figuren die einzigartige Salzkammergut-Krippe. Täglich ab 17 Uhr ziehen Weisenbläser durch den Markt und entzücken mit weihnachtlichen Klängen. Und im Engerl-Postamt können Kinder ihre Wünsche an das Christkind senden.

Die Gemeinde Strobl verwandelt sich in der Adventszeit in ein romantisches Krippendorf. Über den Hirtenpfad schlendert man zum großen Adventtor. Die mit Holzschindeln gedeckten Stände laden ein zum Plausch bei einem Glühwein. In der Dunkelheit ziehen Musikgruppen durch die engen Gassen während traditionelle Schwedenfeuer den Nachthimmel erhellen und Wärme spenden. Was man erlebt haben muss: Von Donnerstag bis Sonntag bahnt sich der weihnachtlich geschmückte Advent-Zug der Schafbergbahn stündlich seinen Weg auf den 1782 Meter hohen gleichnamigen Berg. Die historische Zahnradbahn ist die steilste ihrer Art in Österreich, die 35-minütige Auffahrt ein Erlebnis. Will man am Wolfgangsee Advent und Wintersport kombinieren, kann man das Skigebiet Postalm bzw. Dachstein West ansteuern.

 

urlaubsbox-Partner in der Region: Das Traditionshaus „Kirchenwirt“ liegt im Herzen Strobls in zweiter Uferreihe am Wolfgangsee, womit im seit drei Generationen familiengeführten Gasthof sagenhafte Aussichten garantiert sind. Verwöhnt wird man im Kirchenwirt auch kulinarisch. Es erwarten Sie österreichische Schmankerl vom Allerfeinsten.

Mehr Infos zum Hotel: www.kirchenwirt.eu

 

Advent in Gastein

Klingt nach einem ziemlich perfekten Urlaubstag in der Vorweihnachtszeit: Tagsüber Pistenspaß, eine Pferdeschlittenfahrt genießen oder gemächlich durch die verschneite Winterlandschaft stapfen, im Anschluss in der Therme relaxen und sich abends dem Adventszauber hingeben. In Gastein lässt sich das alles wunderbar kombinieren. Die drei Gemeinden – Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein – bieten in ihren weihnachtlich beleuchteten Fußgängerzonen bzw. historischen Ortskernen eine einzigartige Kulisse für besinnliche Tage. In allen drei Orten werden in der stillsten Zeit des Jahres durch Weihnachtsmärkte, Konzerte und Brauchtumsveranstaltungen wie Turmblasen, Krampuslauf, Anklöckeln und Hirtenspiele unvergessliche Erlebniswelten geschaffen. Gepaart mit dem touristischen Angebot der Bergbahnen und Thermen ist die Vorweihnachtszeit in Gastein eine der attraktivsten und zugleich erholsamsten im ganzen Jahr.

 

urlaubsbox-Partner in der Region: Das Viersterne-Hotel Carinthia verbindet persönliche Atmosphäre und behagliche Eleganz. Das familiengeführte Hotel liegt in ruhiger aber zentraler Lage am Alpenkurpark in Bad Hofgastein. Zwei Gehminuten sind es ins Ortszentrum bzw. zur Schlossalm-Bergbahn. In die Langlaufloipe kann unmittelbar vor der Haustür eingestiegen werden.

Mehr Infos zum Hotel: www.hotel-carinthia.com

 

Buchungsinfos

Neugierig geworden? Entdecken Sie den Kirchenwirt in Strobl, das Hotel Grüner Baum in Zell am See und das Hotel Carinthia in Bad Hofgastein mit der

>> Urlaubsbox 'Kleine Auszeit für Zwei' <<

  



Bezahlmethoden: Sicher einkaufen mit

Kooperationen:

Kontakt:

0043 732 651818 65

Kontaktformular
Servicezeiten:
Mo-Do 8:30 - 17 Uhr
Fr 8:30 - 15 Uhr